Die Harting Technologiegruppe

August 13, 2019 | Author: Pamela Bach | Category: N/A
Share Embed Donate


Short Description

Download Die Harting Technologiegruppe...

Description

www.omega.de

http://www.omega.de/produkt/p2/omelwifi.html

OM-EL-WiFi

WiFi-Datenlogger für Temperatur und Feuchte Newport Electronics GmbH Telefon: 07056-9398-0 Gebührenfrei: 0800-8266342

• Großer Datenspeicher für 1 Millionen Messwerte • Windows-basierte Software (32/64 Bit) für Konfiguration, Anzeige und Auswertung • Unabhängiger Betrieb (Akkus aufladbar über USB, typische Betriebsdauer 1 Jahr) • Einfache Wandmontage und Schutzart IP65

OM-EL-WIFI-TP -40 bis 125°C

abonnieren

Marburg, 6. Dezember 2012 l automation newsletter Nr. 48

1

Inhalt Siemens übernimmt Invensys Rail VDMA: Auftragseingänge im Oktober Carl Zeiss Industrielle Messtechnik akquiriert HGV Vosseler EtherCat Wachstum hält an FDT-News - FDT2 erfüllt Erwartungen in Performance Tests Video-Tipp: Interview zur S7-1500 Familie von Siemens Veranstaltungen - Rockwell Automation: Technologietage 2013 Schneider Electric weiht neues Gebäude ein Zweite European Robotics Week beendet WissensWERT GMA-Vorsitzender bestätigt Aktuell im SPS-MAGAZIN Markt-Trends-Technik Zahlenfutter

CX2000 – Multicore auf der Hutschiene. Die modular erweiterbare Embedded-PC-Steuerung.

Siemens hat sich mit Invensys geeinigt, die Bahnautomatisierungssparte Invensys Rail für ca. 2,2Mrd.� zu übernehmen, teilte das Unternehmen vergangene Woche mit. Gleichzeitig plane man das Geschäft mit Gepäckabfertigung, Brief- und Paketsortierung zu veräußern. Beide geplanten Transaktionen sollen im Rahmen des Unternehmensprogramms 'Siemens 2014' erfolgen, das u.a. die Kernaktivitäten stärken soll. Mit einem Umsatz von etwa 800Mio.£ sei Invensys Rail ein führender Anbieter von software-basierter Signal- und Leittechnik für

den Schienenverkehr. Durch die Übernahme baue Siemens seine Präsenz im globalen Wachstumsmarkt für Bahnautomatisierung aus. Invensys Bild: Die russische Variante des Hochgeschwindigkeitszugs Velaro von Siemens Rail soll in das Siemens-Rail-Automation-Geschäft der Division Mobility and Logistics des Sektors Infrastructure & Cities integriert werden. Invensys Rail habe eine starke Präsenz bei Kunden in Großbritannien, Spanien, den USA und Australien.

Harting bilanziert das Geschäftsjahr 2012

D

ie Harting Technologiegruppe hat im abgelaufenen Geschäftsjahr (1. Oktober 2011 bis 30. September 2012) einen Umsatz von 479Mio.� erzielt und damit bei einem Minus von lediglich 0,4% nur ganz knapp unter der Marke des Vorjahres (481Mio.�) gelegen, gab das Unternehmen auf seiner Bilanzpressekonferenz am vergangenen Montag in Espelkamp bekannt. Insgesamt habe damit der Umsatz des Unternehmens auf sehr hohem Niveau gehalten werden können. „Das Ergebnis entspricht voll und ganz unseren Erwartungen. Angesichts der sich verschlechternden wirtschaftlichen Lage hatten wir uns bereits Ende 2011 zum Ziel gesetzt, den Umsatz auf dem hohen Niveau des vorherigen Geschäftsjahres zu konsolidieren. Das haben wir geschafft“, sagte Dietmar Harting. Die geschäftliche Entwicklung sei in den einzelnen Regionen jedoch unterschiedlich verlaufen. Erfreulich habe sich vor allem die Region Americas (USA, Südamerika und Kanada) gezeigt. Hier habe der Umsatz

um 13,6% auf 50Mio.� (Vorjahr: 44Mio.�) gesteigert werden können. Gegenüber dem Geschäftsjahr 2008/2009 bedeute dies sogar ein Plus von 100%. In Europa ohne Deutschland habe es ebenfalls einen Zuwachs gegeben. Der Umsatz habe sich um 4,3% auf 170Mio.� (Vorjahr: 163Mio.�) erhöht. Im Vergleich zu 2008/2009 habe die Steigerung bei knapp 50% gelegen. Dagegen seien die Umsätze in Deutschland mit 177Mio.� (Vorjahr: 181Mio.�) leicht

rückläufig gewesen. In Asien habe das Unternehmen dagegen einen deutlichen Rückgang um fast 12% auf 82Mio.� nach 93Mio.� im Vorjahr verzeichnet. Knapp zwei Drittel (63%) seiner Erlöse habe das Unternehmen nach wie vor im Ausland erzielen können.

PERSPECTO® - Monitore und Panels Perfekte Integration ins WAGO-I/O-SYSTEM

- Anzeige -

- Anzeige -

Druckversion

abbestellen

Siemens übernimmt Invensys Rail

Harting bilanziert das Geschäftsjahr 2012

- Anzeige -

OM-EL-WIFI-TH für Feuchte und Temperatur -20 bis +60°C

- Anzeige -

newport_banner-185-30-om-el-wifi:Layout 1 06.12.2012 09:18 Seite 1

Mit fünf verschiedenen Display-Größen in Kombination mit vier Funktionsvarianten bietet PERSPECTO® zahlreiche Gerätealternativen für das WAGO-I/O-SYSTEM!

www.wago.com

VDMA: Auftragseingänge im Oktober machen Mut Der Auftragseingang im Maschinen- und Anlagenbau in Deutschland hat im Oktober 2012 um real 7% über dem Ergebnis des Vorjahres gelegen. Das Inlandsgeschäft sank um 1%, das Auslandsgeschäft lag um +11% über dem Vorjahresniveau, teilte der VDMA vergangene Woche mit. In dem von kurzfristigen Schwankungen weniger beeinflussten Dreimonatsvergleich August bis Oktober 2012 ergebe sich insgesamt ein Plus von 2% im Vorjahresvergleich. Die Inlandsaufträge hätten bei -11% gelegen; die Auslandsaufträge bei +10%. „Nach teils ent-

täuschenden, teils verwirrenden Signalen im dritten Quartal 2012 übertraf der Auftragseingang im Oktober sein Vorjahresniveau um real 7%. Die stärksten Impulse kamen erwartungsgemäß aus den Nicht-EuroLändern (+14%). Doch auch die Orders aus den EuroPartnerländern konnten wieder etwas zulegen (+3%). Einen Hoffnungsschimmer signalisiert der Bestelleingang aus dem Inland (-1%) “, sagte VDMA Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers (Bild + Video).

Ergonomie bringt Effizienz – für Sie und Ihre Anlagen.

Carl Zeiss Industrielle Messtechnik akquiriert HGV Vosseler Mit der Übernahme von HGV Vosseler verstärkt der Bereich Industrielle Messtechnik (IMT) von Carl Zeiss seine Präsenz im Markt der Prozesskontrolle und -inspektion in der Automobilfertigung, gab das Unternehmen vergangene Woche bekannt. „Mit HGV Vosseler haben wir die beste im Markt verfügbare Technik erworben. Die Produkte genießen einen guten Ruf bei den Kunden“, sagte der Geschäftsführer der IMT, Dr. Rainer Ohnheiser. Damit könne Zeiss Komplett-Lösungen im Bereich des Qualitätsprozesses in der Karosse-

riefertigung anbieten. HGV sei einer von drei führenden Anbietern weltweit von 3D-Inline-Messlösungen basierend auf optischer 3D-Messtechnik an Robotern. Diese werden vor allem in der Automobilindustrie bei der Karosserieinspektion direkt in der Produktionslinie eingesetzt. Die Roboter-gestützte Inline-Messtechnik sei eine wichtige Ergänzung zur Metrologie in den Messräumen. Neben der 3D Inline Messtechnik verfüge HGV auch über optische Bildverarbeitungssysteme zur Qualitätssicherung.

EtherCat-Wachstum hält an

Effizienter projektieren und mehr Performance aus Maschinen und Anlagen holen. Das ist Ergonomie mit zenon 7. www.copadata.de

Technology by THE INNOVATORS

Die EtherCat Technology Group (ETG) wächst stetig weiter, so das Ergebnis der Pressekonfe- Bild: ETG Mitglieder renz auf der SPS IPC Drives. Demnach hat der Entwicklung Verband mittlerweile über 2.200 Mitgliedsfirmen. Alleine in den letzten zwölf Monaten traten 400 Unternehmen der ETG bei. Die Mitglieder der ETG verteilen sich auf insgesamt 56 Länder. Etwa ein Drittel aller Mitglieder kommt aus Asien. Bei den Herstellern von EtherCat-Produkten zeigt sich ein ähnliches Bild. Mittlerweile bieten 150 Hersteller weltweit EtherCat-Master, also EtherCat-basierte Steuerungssysteme, an. Zudem wurde eine Applikation am Changi Airport, Singapore vorgestellt. Bei der Kinetikt Rain Sculpture werden mittels EtherCat 1216 Servoachsen synchronisiert.

FDT2 erfüllt Erwartungen in Performance Tests

Perfection in Automation

www.br-automation.com

Die FDT Group hat die vorläufigen Ergebnisse einer Reihe unabhängiger Performancetests bekanntgegeben, die sie für den FDT2-Standard in Auftrag gegeben hatte. Ziel dieser Tests war es, die Geschwindigkeit und Leistungsfähigkeit des neuen Standards im Vergleich zu früheren FDT-Generationen zu quantifizieren. Wie der vorläufige Bericht ausweist, könne eine FDT2-Rahmenapplikation (Host) einen Katalog von 1000 Gerätetypen in einer Geschwindigkeit aktualisieren, die mehr als 20mal höher ist, als bei Vorgängerversionen des Standards. Bei diesen Tests sei zudem gemessen worden, wie lange es dauert, einen DTM (Gerätetreiber) innerhalb der Rahmenapplikation zu instanziieren. Die Instanziierung von 100 DTMs mit 1000 Parametern habe ergeben, dass die FDT2-Rahmenapplikation diese Aufgabe dreimal schneller absolviert, als in den bisherigen FDT-Versionen. Des Weiteren wurden weitere Perfomance-Tests vorgenommen. Alle Testergebnisse sollen durch ergänzende Tests überprüft werden. Der endgültige Bericht soll dann Ende März 2013 vorliegen.

Rockwell Automation: Technologietage 2013 Auch im kommenden Jahr veranstaltet Rockwell Automation erneut seine Technologietage 'Kompakte Maschinen – Steuerungsplattform Midrange und Safety' an verschiedenen Terminen und Austragungsorten. Beginn der Städtetour ist der 15. Januar 2013 in Hannover bei der Robotation Academy GmbH, Messegelände / Pavillon 36 (über Tor Süd 2). Für allen anderen Städten wird der Veranstaltungsort noch bekannt gegeben. Die weiteren Termine sind: 17. Januar 2013 Düsseldorf, 19. Februar 2013 Ulm, 21. Februar 2013 Nürnberg, 16. April 2013 Bielefeld/ Osnabrück,18. April 2013 Berlin, 4. Juni 2013 Frankfurt und 6. Juni 2013 Karlsruhe.

Smart Safe Reaction Smart `Um Faktor 10 reduzierte Sicherheitsabstände `Minimaler Engineering- & Verdrahtungsaufwand `Höhere Anlagenverfügbarkeit `Reduktion von Kosten und Projektlaufzeit

FDT-News

Veranstaltungen

- Anzeige -

zenon 7

2

Video-Tipp: Interview zur S7-1500-Familie von Siemens SPS-MAGAZIN-Chefredakteur Martin Buchwitz hatte die Gelegenheit, sich im Rahmen eines Exklusivinterviews mit Siemens-Manager Thomas Schott über Hintergrund, Technik und zukünftige Entwicklungen zu unterhalten.

Reduzieren Sie Ihre Engineeringzeit um bis zu 30% Entdecken Sie, wie das TIA Portal Ihnen Zeit und Geld spart

,QWXLWLYHIÀ]LHQWEHZlKUW 'LHQHXH9HUVLRQGHV7RWDOO\,QWHJUDWHG $XWRPDWLRQ3RUWDOV 7,$3RUWDO  LQWHJULHUW&RQWUROOHU+0,XQGMHW]W DXFK$QWULHEHQDKWORVLQHLQHPHLQ]LJHQ(QJLQHHULQJ)UDPHZRUN'DV HUP|JOLFKW,KQHQGLH6WHLJHUXQJ ,KUHU3URGXNWLYLWlW www.siemens.de/tia-portal

- Anzeige -

- Anzeige -

Marburg, 6. Dezember 2012 l automation newsletter Nr. 48

PowerXL™ Frequenzumrichter

- Anzeige -

Effizienz neu erleben.

Einfach verbinden , clever automatis ieren und transparent kommuniz ieren mit Smart Wire-DT®

www.eaton.eu

Marburg, 6. Dezember 2012 l automation newsletter Nr. 48

3

Schneider Electric weiht neues Gebäude ein

Zweite European Robotics Week beendet

Am 26. November 2012 hat Schneider Electric offiziell sein neu errichtetes Firmengebäude in Marktheidenfeld eingweiht, teilte das Unternehmen vergangene Woche mit. Hausherr ist die Schneider Electric Automation GmbH, die unterschiedliche Bereiche des internationalen Lösungsgeschäfts von Schneider Electric unter einem Dach vereint. Das Gebäude mit einer Nutzfläche von ca. 24.000m² bestehe aus Büros, Laboren, Schulungsräumen, einer Mall und Konferenzräumen für Veranstaltungen sowie auch Logistikund Produktionsflächen unter einem Dach. Für bis zu 500 Mitarbeiter biete das Gebäude Platz. Mit einer Auslastung von vorläufig etwa 400 Mitarbeitern bestehe daher noch Spielraum für Erweiterungen. Die elektrotechnische Haus- und Versorgungstechnik des Gebäudekomplexes stamme aus dem eigenen Portfolio. Darüber hinaus seien auf dem Gelände elektronische Ladestationen für Elektromobile installiert worden. Auch sei der Energieverbrauch des Gebäudes auf einen Wert von 15% unterhalb der Forderungen der gültigen Energieeinsparverordnung reduziert worden.

Vom 26. November bis zum 2. Dezember hat die zweite Europäische Woche der Robotik stattgefunden, berichtete die European Robotics Association am vergangenen Mittwoch in Brüssel. Mehr als 90 Organisationen in 21 europäischen Ländern haben vergangene Woche mehr als 200 Veranstaltungen und Aktionen rund um das Thema Robotik durchgeführt. Auf diese Weise seien rund 30.000 Menschen erreicht worden; zum größten Teil Schüler und Studenten. Die teilnehmenden, über ganz Europa verteilten Unternehmen, Universitäten und Forschungsinstitute hätten Schülern, Studenten und Robotikinteressierten ein abwechslungsreiches Programm geboten: Vom Geschenke einsammelnden Roboter, über Malwettbewerbe und Roboterkonzerte, bis hin zu Führungen durch Forschungslabore und Ausstellungen gab es jede Menge zu sehen und zu erleben.

Hätten Sie gewusst... Bild: ina funke / pixelio.de

..., dass es fliegende Spürnasen für die Feuerwehr gibt? Dies ist in einem Video der Fraunhofer ISOB zu sehen und nennt sich AMFIS, was für Aufklärung und Überwachung mit Miniaturfluggeräten im Sensorverbund steht. Dabei handelt es sich um verschiedene Kleinfluggeräte und Heliumballons sowie eine Bodenstation: Eine Software ermöglicht, unterschiedliche Sensorträger unter einer Oberfläche zu steuern, die gesammelten Daten auszuwerten und in die Leitstelle weiterzugeben. AMFIS kann z.B. in einem Erdbeben-Gebiet den aktuellen Zustand der Infrastruktur aufklären oder, wie im Video zu sehen, interschiedliche Gase und deren Gehalt in der Luft bestimmen.

Kurt D. Bettenhausen als GMA-Vorsitzender bestätigt Dr.-Ing. Kurt D. Bettenhausen (Bild) bleibt auch für die kommenden drei Jahre an der Spitze der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA), teilte der VDI Ende November mit. Am 20. November 2012 wurde er in der konstituierenden Beiratssitzung für die Amtsperiode 2013 bis 2015 wiedergewählt. „Das erfolgreich Begonnene fortsetzen, das Projekt 'Industrie 4.0' aktiv mit vorantreiben, die GMA als Forum für den Wissens- und Informationsaustausch sowie den Kongress Automation weiter ausbauen“, sagte Bettenhausen nach seiner Wahl. Darüber hinaus sei es wichtig, die Fachgebiete der GMA auch der breiten Öffentlichkeit noch näher zu bringen. Bettenhausen ist hauptberuflich in der Corporate Technology von Siemens verantwortlich für die Region USA sowie weltweit für das Technologiefeld Automation & Control.

Impressum

Vorschau: SPS-MAGAZIN12/2012 REDAKTION: Kai Binder (Chefredakteur, -39), Martin Buchwitz (Chefredakteur, -597), Dr.-Ing. Peter Ebert (-575) Anja Fischer (-29), Georg Hildebrand (-32),

VERLEGER & HERAUSGEBER: Dipl.-Statist. B. Al-Scheikly (V.i.S.d.P.)

ANZEIGEN: Heiko Hartmann (-11)

WEITERE MITARBEITER: Christian Dickel (-10)

Es gilt die Preisliste Nr. 1/2012

In der kommenden Ausgabe des SPS-MAGAZINs berichten wir u.a. rückblickend über die SPS IPC Drives 2012 und haben eine Messenachlese zur Vision 2012 erstellt. In unseren Marktübersichten sind dieses Mal Sicherheits-Lichtgitter, Bedienen und Beobachten im Ex-Bereich, Identsysteme (nichtoptisch: RFID, Transpondertechnologie), Anzeige- und Bediengeräte sowie Teil II der Prozessleitsysteme zu finden. Die Produktübersichten zeigen Digitale Prozessregler.

OptoPulse Der neue Drehgeber-Standard. Flexibel, robust, präzise.

- Anzeige -

VERLAGSANSCHRIFT: TeDo-Verlag GmbH Postfach 2140 35009 Marburg Tel.: +49 6421 3086-0 Fax: +49 6421 3086-18 E-Mail: [email protected] Internet: www.sps-magazin.de

Marburg, 6. Dezember 2012 l automation newsletter Nr. 48

4

Neue Firmen braucht das Land Seit geraumer Zeit beschäftigt mich das Thema Selbständigkeit. Als ich mich vor ca. zwei Jahren in einer beruflichen Orientierungsphase befand, war das auch eine Option. Mein Sohn studiert Online-Medien-Management, dort ist dies auch ein allgegenwärtiges Thema. In jüngster Zeit habe ich zwei Startups aus der Automatisierungsbranche kennengelernt, da ist das Thema 'Unternehmensgründung' wieder ganz neu in den Fokus gerückt. erfolgreich werden. Wir sprechen da auch von einer Kultur des 'Entrepreneurship'. Wenn wir in den deutschsprachigen Ländern Deutschland, Österreich und Schweiz weiterhin erfolgreich sein wollen, dann brauchen wir genau diese Kultur. Wir müssen Menschen ermutigen neue Unternehmen zu gründen und ihnen praktische Unterstützung geben. Diese kann von Medien, anderen Unternehmen, der Politik oder auch von Privatpersonen kommen. An dieser Stelle möchte ich die beiden Startups Monkey Works (www.monkey-works.de) aus Deutschland und Linemetrics (www.linemetrics. com) aus Österreich als Beispiele nennen. Beide

HR-Report 2012/2013 Das Ergebnis des HR-Reports 2012/2013 des Instituts für Beschäftigung und Employability (IBE) und der Hays AG lautet: Der demografische Wandel zeigt Wirkung – Führungskräfte machen die Förderung einer nachhaltigen Unternehmenskultur zu ihrem wichtigsten HR-Thema, direkt gefolgt von der Mitarbeiterbindung. Durch ein gutes Betriebsklima werden Mitarbeiter im Zuge des zunehmenden Fachkräftemangels am ehesten gehalten. In diesem Jahr haben sich 714 Entscheider aus Deutschland (60%), der Schweiz (25%) und Österreich (13%) beteiligt. Den Schwerpunkt des Reports bilde das Thema Mitarbeiterbindung. Das letztjährige Topthema 'Führung' habe dagegen an Bedeutung verloren und sei auf Platz 3 gerutscht. Weiter an Gewicht gewinne dagegen die Etablierung einer Work-Life-Balance sowie die damit eng verknüpfte Flexibilisierung der Arbeitsstrukturen. Dies zeige ebenfalls, dass Unternehmen ihren Fachkräften mehr und mehr entgegenkommen, um sie zu halten. Der HR-Report kann durch Anklicken des pdf-Buttons heruntergeladen werden.

Unternehmen haben es verdient, die volle Unterstützung dafür zu bekommen, dass sie langfristig erfolgreich werden können. Ich jedenfalls will meinen Beitrag dazu leisten, indem ich sie dabei unterstütze, bekannt zu werden. Was das mit dem Nikolaus zu tun hat? Manche Geschenke fallen nicht so einfach vom Himmel – da muss man etwas dafür tun! Z.B. eine Gründerkultur schaffen. Es grüßt Sie herzlich Martin Buchwitz

Chefredaktion SPS-MAGAZIN

VDMA: Leitfaden Cloud Computing

Bild: Rainer Sturm / pixelio.de

W

ir Deutsche gelten gemeinhin als eher sicherheitsorientiert. So mancher strebt dafür die Karriere eines Beamten an, andere wiederum haben die Hoffnung, dass sie diese Sicherheit bei großen Konzernen eher finden, als bei kleineren mittelständischen Unternehmen. In den USA ist das Thema Unternehmensgründung wesentlich präsenter. Vor kurzem wurde darüber berichtet, dass in den USA alle drei Monate ein Unternehmen gegründet wird, das dann später einmal die Umsatzmarke von einer Milliarde US-Dollar knacken wird. Speziell die IT-Branche ist sehr bekannt dafür, dass neue Unternehmen gegründet werden, die sehr

Der Praxisleitfaden 'Cloud Computing für den Maschinen- und Anlagenbau' geht der Frage nach, welche Lösungen branchenrelevant sind und unter welchen Rahmenbedingungen der Einsatz Cloud-basierter Dienste einen Beitrag zum Geschäftserfolg leistet. In zahlreichen Publikationen sei bereits über dieses Thema referiert worden, jedoch vielfach ohne dabei konkret auf die Bedürfnisse und Herausforderungen im Maschinen- und Anlagenbau einzugehen. Praxisbeispiele beschreiben konkrete Szenarien; Vor- und Nachteile zu bekannten, traditionellen Lösungsansätzen werden aufgezeigt. Die Erfahrungsberichte aus Unternehmen unterschiedlicher Größe und Struktur sollen bei der Entscheidung hinsichtlich der strategischen Positionierung zum Cloud Computing helfen und bieten Unterstützung bei der konkreten Realisierung von Projekten. Der Leitfaden ist nach Registrierung kostenlos als Download verfügbar.

BVDW-Leitfaden: 'Enterprise Mobility & Innovations'

IMS: Weltmarkt für SPSen wächst unterschiedlich

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. bietet Orientierung und rechtliche Handlungsempfehlungen für den richtigen Einsatz von mobilen Endgeräten in Unternehmen. Der 36-seitige Ratgeber 'Enterprise Mobility & Innovations' stellt Vorteile und Potenziale mobiler Arbeitsumfelder für Entscheider im Personalwesen vor. Die Experten der Unit Enterprise Mobility der Fachgruppe Mobile im BVDW zeigen im Leitfaden Lösungen für Kunden und Mitarbeiter sowie rechtlich erforderliche Maßnahmen zur Risikosenkung für Unternehmen auf. Weitere Kapitel behandeln Rechtssicherheit in der Mobile Cloud, Steuerung von Mitarbeitern durch Mobile Workforce Management Lösungen sowie Anwendungsfälle in der Versicherungs- und in der Gesundheitsbranche. Die Publikation des BVDW ist als Printversion und als PDF-Dokument im BVDW-Online-Shop erhältlich.

Laut einer aktuellen Studie von IMS Research 'The World Market for PLCs – 2012' gibt es für verschiedene Welt-Regionen ganz unterschiedliche Prognosen für den SPS-Markt. Der EMEA-Markt für SPSen werde nach rasantem Wachstum in den vergangenen Jahren aufgrund der EuroKrise eher gemäßigt wachsen. Dennoch werde das Wachstum des EMEAMarkts voraussichtlich bei einer jährlichen Wachstumsrate von 7,8% bis 2016 liegen. Die Umsätze in der Region Asien-Pazifik (ohne Japan) werden vorrausichtlich auf 3,6Mrd.US$ im Jahr 2016 anwachsen.

Automationblog.net Spannendes aus der Welt der Automatisierungstechnik

Marburg, 6. Dezember 2012 l automation newsletter Nr. 48

5

Markt-Trends-Technik: Zahlenfutter Einkaufsmanagerindex (EMI)

Auf der Karte ist die Arbeitslosenquote nach Bundesländern im November 2012 abgebildet. Durch Anklicken der Grafik können weitere Details zu den einzelnen Bundesländern abgerufen werden.

Die Statistik zeigt die Entwicklung des saisonbereinigten Einkaufsmanagerindex (EMI) der Industrie in Deutschland von November 2011 bis November 2012. Der Markit/BME-Einkaufsmanager-Index ist ein monatlicher Frühindikator zur Vorhersage der konjunkturellen Entwicklung in Deutschland.

ZVEI: Elektro-Außenhandel

ZVEI: Elektroexporte nach Regionen

Die Grafik stammt aus dem aktuellen ZVEI-Konjunturbarometer und zeigt den Elektro-Außenhandel im Jahr 2012 bis zum dritten Quartal. Die grafische Darstellung zeigt die Veränderung gegenüber den entsprechenden Vorjahreswerten in Prozent.

Die Grafik aus dem aktuellen ZVEI-Konjunkturbarometer zeigt die Elektroexporte nach Regionen im Zeitraum von Januar bis September 2012 gegenüber den entsprechenden Vorjahreswerten. Demnach konnte nach Japan ein Exportplus von 23% erreicht werden. Das ist sehr wahrscheinlich auf den Tsunami aus dem Frühjar 2012 zurückzuführen.

Quelle: Destatis und ZVEI-eigene Berechnungen

Quelle: Destatis und ZVEI-eigene Berechnungen

Quelle:Bundesagentur für Arbeit / Statistik

Quelle: BME; Markit Group / zitiert nach Statista

Arbeitslosenquoten im November 2012

Die interaktive Grafik wurde von 'The Robot Report – Santa Barbara' erstellt. Sie basiert auf Google Maps und beinhaltet insgesamt 977 verschiedene Standorte von Herstellern und Zulieferern weltweit. Die roten Markierungen zeigen Hersteller von industriellen Robotern. Die blauen zeigen Service-Roboter. Grüne Markierungen stehen für Startup-Unternehmen. Die gelben Ortsmarken zeigen die Standorte der 20 bekanntesten Universitäten und Forschungseinrichtungen rund um die Robotik. Durch Anklicken des Kartenausschnitts gelangt man im Webbrowser (F11 drücken = Fullscreen-Funktion bei allen gängigen Webbrowsern) direkt zur interaktiven Karte. Dort kann man durch Scrollen des Mausrads zoomen. Klickt man auf eine Markierung, bekommt man den Firmennamen angezeigt. Ist Ihr Unternehmen auch auf der interaktiven Karte verortet?

Quelle: The Robot Report - Santa Barbara, CA 93105

Weltweite Standorte von Robotik-Herstellern und Zulieferern

View more...

Comments

Copyright � 2017 SLIDEX Inc.
SUPPORT SLIDEX