Genug vorgesorgt? Was Frauen über ihre Pension wissen sollten.

July 26, 2018 | Author: Lilli Fuhrmann | Category: N/A
Share Embed Donate


Short Description

Download Genug vorgesorgt? Was Frauen über ihre Pension wissen sollten....

Description

„Genug vorgesorgt? Was Frauen über ihre Pension wissen sollten.“ Eine Veranstaltung von „Welt der Frau“ in Kooperation mit dem Frauenreferat des Landes OÖ.

Vortragende und Kooperationspartner:

FRAUEN & PRIVATE PENSIONSVORSORGE

Vortragende und Kooperationspartner:

Ausgangssituation  Frauen sorgen sich meist mehr um die Familie als um die eigene Pensionsvorsorge  Frauen verlassen sich eher häufig auf staatliche Vorsorge bzw. auf die Vorsorge des Partners  Bedeutung der privaten Pensionsvorsorge wird oft erst ab dem mittleren Alter (45 Plus) wirklich bewusst

Perspektiven  Staatliche Vorsorge bzw. die des Partners wird möglicherweise nicht ausreichen  Frauen sollen/müssen trotz Familie für sich selbst sorgen  Ab 30. Lebensjahr soll mit Pensionsvorsorge begonnen werden

Vortragende und Kooperationspartner:

2

LEBENSPHASEN-MODELL Berufsstart 19 – 24

Heirat/Familie 25 – 34

Investitionsphase Vermögensphase Ruhestand 35 – 49 50 – 64 > 65

 Wohnimmobilie

 Wohnimmobilie

 Konsumanschaffungen  Eigene Ausbildung

 Konsumanschaffungen  Kinder/Ausbildung  Vermögen vermehren /strukturieren Pensionsvorsorge gezielt aufbauen

Vortragende und Kooperationspartner:

 Liquidität zur Sicherung des Lebensstandards  Nachfolgeplanung / Vermögensübergabe

Vorsorge aufzehren

3

Beispiel: Wie hoch ist meine Pension? Berufsgruppe:

Angestellte

Pensionskonto-Wert 2014:



Netto-Monatseinkommen:

€ 1.600,–

700,– Hochgerechnetes Einkommen

Anzahl der Kinder: 2 Geburtsdatum:

01.01.1970

Berufstätig seit:

01.01.1988

Beitragsmonate bis heute:

€ 2.290,–

325

Geplantes Pensionsantrittsalter:

62 = im Jahr 2033

Ergebniswerte Netto, Wert- und Einkommensentwicklung bei Ergebnis berücksichtigt Heutiges Einkommen von € 1.600,– entspricht im Jahr 2033 ca. € 2.290,– Pension von € 1.400,– im Jahr 2033 entspricht heute € 980,–,* also um ein Viertel weniger! * bei 2 % Inflation jährlich

Vortragende und Kooperationspartner:

Quelle: Pensionsrechner www.hypo.at

Hochgerechneter Vorsorgebedarf € 890,– Hochgerechnete gesetzliche Pension € 1.400,–

Wird meine Pension ausreichen? Im Jahr 2033 entsprechen € 1.400,– der aktuellen Kaufkraft von € 980,– * Wieviel benötigen Sie für… … Wohnung/Haus … Lebenshaltung/Konsum … Auto/Mobilität/Hobbies … Gesundheit/Pflege … Enkelkinder usw.

Vergleichen Sie mit den heute aktuellen Ausgaben!

Im Vergleich zum hochgerechneten Einkommen fehlen in der Pension monatlich € 890,–

Was tun um Pensionslücke zu reduzieren? Vortragende und Kooperationspartner:

* bei

2 % Inflation jährlich

REDUZIEREN DER PENSIONSLÜCKE PRIVATE PENSIONSVORSORGE

Versicherungsorientierte Vorsorge  Lebensversicherung  staatlich geförderte Zukunftsvorsorge  betriebliche Pensionskassen

Vortragende und Kooperationspartner:

Kapitalbildende Vorsorge  Bausparen  Fondssparen  Wertpapiere  Immobilien

VERSICHERUNGSORIENTIERTE VORSORGE Je nach gewählter Vorsorgeform  monatliches Ansparen oder mittels Einmalerlag

 Ansparen tlw. steuerbegünstigt bzw. staatlich gefördert  lebenslange Rentenzahlungen ab Pensionsantritt

 Auszahlungen tlw. steuerpflichtig  Teilweise keine Vererbung von nicht zu Lebzeiten ausbezahltem Guthaben

Vortragende und Kooperationspartner:

KAPITALBILDENDE VORSORGE Je nach gewählter Vorsorgeform  monatliches Ansparen ab € 50,– bei Fondssparen (Bausparen geringer)  Ansparbeträge und Anspardauer variabel  hohe Ertragschancen bei Aktien- bzw. Aktien-/Anleihen-Mischfonds aber auch Risiken durch Kursschwankungen

 Zinserträge aus Wertpapieren, Mieterträge aus Immobilien  nicht aufgezehrtes Vermögen wird vererbt

Vortragende und Kooperationspartner:

8

Vorsorgekapital

Schaubild/Rechenbeispiel

x)

Ansparen

Kapitalentnahme

Lebensalter Ansparen 80 Euro monatlich mit 10 % Wertanpassung nach jeweils 5 Jahren = Ø 92 Euro monatlich

Monatliche Ausschüttung bei Kapitalverzehr in 20 Jahren ca. 160 Euro

x)

Die angenommenen Ertragsprognosen basieren auf angemessene, durch objektive Daten gestützte Annahmen (insbesondere Wachstumsprognosen, Inflationserwartungen, Realzinsrenditen und Gewinnwachstum) und beziehen sich auf historische Zeiträume von 10 Jahren. Angaben für zukünftige Wertentwicklungen/Prognosen stellen keinen verlässlichen Indikator für tatsächliche zukünftige Entwicklung dar.

Vortragende und Kooperationspartner: 9

Pensionsvorsorge Empfehlungen  ausführliche Beratung → passende Vorsorgeform wählen

 frühzeitig beginnen → schon ab € 50,– monatlich  periodische Prüfung → Ansparsumme an Inflation anpassen

Danke für Ihr Interesse!

Vortragende und Kooperationspartner:

10

View more...

Comments

Copyright © 2017 SLIDEX Inc.
SUPPORT SLIDEX