Herbststerne HUSARENQUARTIER. Genuss & Lebensart. Herbststerne 2013 Das Gourmet-& Show- Highlight des Jahres im Rückblick.

October 22, 2019 | Author: Gerhard Voss | Category: N/A
Share Embed Donate


Short Description

Download Herbststerne HUSARENQUARTIER. Genuss & Lebensart. Herbststerne 2013 Das Gourmet-& Show- Highlight des Jahres im...

Description

Magazin 03 2013

HUSARENQUARTIER Genuss & Lebensart s

p

e

c

i

a

l

2013 e n r e t s Herbst howS & t e urm Das Go Jahres s e d t h Highlig blick im Rück

H e r b s2013 tsterne Weihnachten und Silvester im Husarenquartier Das besondere GenussErlebnis in festlichem Ambiente.

Ausblick 2014 Neue Konzepte und Formate im Husarenquartier

Schwarze und weiße Diamanten Trüffel – ein unverzichtbarer Hochgenuss in der Haute Cuisine

GUTES BLEIBT – NEUES KOMMT Liebe Freunde und Gäste des Husarenquartiers, liebe Leserin und lieber Leser,

was für ein Jahr! Wir sind immer noch ganz erfüllt von der großartigen Resonanz, die meine Kollegen und ich auf dem „Herbststerne“-Event von unseren Gästen erhalten haben. Ehrlich gesagt waren wir uns vorab nicht ganz sicher, ob unsere Idee ein Gourmet-Event in eine Musik,- Lifestyle- und Fashion-Show einzubinden gut angenommen wird. Aber unser Publikum hat uns eindrucksvoll darin bestätigt, dass man ab und zu etwas Neues wagen kann – auch in größerem Maßstab. Glauben Sie uns: Wir alle haben den Abend genauso genossen wie unsere Gäste! Viele von Ihnen haben mich gefragt, ob wir „Herbststerne“ wiederholen werden. Das werden wir. Und weil es so schön war, haben wir einen großen Teil dieses Heftes der Nachlese gewidmet: So können Sie in Erinnerungen schwelgen und sich auf das nächste Event 2014 freuen. Nun aber ist für die meisten endlich einmal Zeit für Besinnliches. Lassen Sie das Jahr Revue passieren, freuen Sie sich über das, was Sie erreicht haben – und atmen Sie tief durch. Schöpfen Sie Kraft und genießen Sie ganz das Hier und Jetzt, bevor Sie das nächste Jahr mit Elan angehen. Wir bereiten Ihnen den festlich-kulinarischen Rahmen dafür: unser Team feilt gerade mit viel Liebe und Sorgfalt an den

Weihnachts- und Silvester-Menüs. Wenn wir zurückblicken, freuen wir uns ganz besonders darüber, dass wir erneut unseren Michelin-Stern verteidigt und 17 Gault-MillauPunkte erhalten haben. Auch die 3,5 Punkte von Feinschmecker wurden uns erneut zugesprochen. Dies ist ein schöner Beweis für die Kontinuität und Qualität, die wir uns für Sie auf die Fahnen geschrieben haben. Auch neue Formate und Konzepte werden wir für Sie einführen. Mehr darüber erfahren Sie in dieser Ausgabe. Lassen Sie sich überraschen! An den Weihnachtsfeiertagen, zwischen den Festtagen und natürlich Silvester sind wir mit neuen Menükreationen für Sie da. Auch hierüber erfahren Sie mehr in diesem Heft. Ich wünsche Ihnen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Herzlichst Ihr

Herbert Brockel

3 3

Themenübersicht 5 Herbststerne 2013

Eine ganz spezielle Nachlese über einen großen Abend im November.

8 Das Husarenquartier an den Festtagen

Der besondere Genuss in festlicher Atmosphäre.

10 Trüffel – Legende und Mythos Herbert Brockel und sein Verhältnis zur unscheinbaren „Knolle“.

12 Das Husarenquartier und seine kulinarische Vielfalt Mittagstisch, Lunch & Leckereien oder Haute Cuisine der Extraklasse

14 Neue Konzepte und Formate Herbert Brockel und sein Husarenquartier mit neuen Ideen im neuen Jahr.

18 Der ganz besondere Rezept-Tipp Herbert Brockel und sein Rezept zur klassischen Weihnachtsgans

4

H e r b s2013 tsterne Das Gourmet- und Show-Event begeisterte alle!

Es ist schon eine besondere Gelegenheit für den Feinschmecker, gleich vier Sterneköche auf einmal zu erleben. Wenn dann noch ein Showprogramm der Extraklasse dazu kommt, mit Tanz, Mode und Musik, dann bleiben keine Wünsche mehr offen. Entsprechend begeistert waren über 200 Gäste, die sich bei der Premiere von „Herbststerne“ 2013 im Audi-Salon des Autohauses Gebr. Conrad einfanden.

„Wir wollten einmal etwas anderes machen“, fasst Herbert Brockel das Konzept zusammen, „ganz frei von steifem Protokoll: Jeder von uns kreiert ein Gericht

legen der Haute Cuisine konnte er mit dieser Idee begeistern: Sven Messerschmidt vom Gut Lärchenhof, Oliver Röder von der Burg Flamersheim und Rudolf

enthalten in Spanien und der Ukraine wieder nach Deutschland zurückgekehrt und wird am 01. Januar im Husarenquartier als Küchenchef beginnen. Köstlichs-

und serviert es an seiner eigenen Kochstation. So entsteht eine besondere Nähe zwischen Gast und Koch.“ Gleich drei Kol-

Thewes vom Kaiserbahnhof. Als Special Guest gesellte sich David Kikillus dazu. Der junge Avantgarde-Koch ist nach Auf-

te Desserts servierte der Star-Patissier Matthias Ludwigs von Törtchen Törtchen.

5

H e r b s2013 tsterne „So einen großartigen Abend würden wir jedes Jahr wieder besuchen“, urteilten viele der Teilnehmer am Ende der Veranstaltung, die außer dem kulinarischen Feuerwerk auch ein

humorvoll und unaufdringlich zugleich anzusprechen wusste. Großen Applaus gab es bereits bei der Eröffnung durch die Tanzgruppe. Bei der Catwalk-Präsentation reckten sich

spektakuläres Show-Programm zu bieten hatte. Ebenso gut aufgelegt wie die Köche waren die Künstler, die mit Mode, Lifestyle und Livemusik ein von Heike Senger und Marc Teusch inszeniertes Showprogramm der Extraklasse auf die Beine stellten.

die Hälse im Publikum. Der Hö- köstigung seiner edlen Bishepunkt der Stimmung war er- troküche. Die Gäste hatten so reicht, als X-Factor-Gewinnerin die Gelegenheit, die berühmte Currywurst aus dem HusarenEdita die Bühne rockte.

Besonders freute sich Sylvia Paul vom Vorstand der Stiftung KinderHerz, zu deren Gunsten die Erlöse der Tombola gingen. Sie dankte allen Beteiligten daDurch das Programm führte eine für, dass gerade bei einer Vergut aufgelegte Melanie Bergner, anstaltung mit einem derartigen die das Publikum freundlich, Niveau auch ein gutes Herz für

6

die wichtige und notwendige Arbeit der Stiftung KinderHerz gezeigt werde. Herbert Brockel lud bei der After-Show-Party noch zur Ver-

quartier und neue Kreationen wie die Mini-Burger zu kosten. Zwischen Champagner und Kölsch war reichlich Gelegenheit mit den Köchen ins Gespräch zu kommen. Herbert Brockel zeigte sich sehr zufrieden: „Die Stimmung war einfach umwerfend. Meine Kollegen und ich

H e r b s2013 tsterne hatten genauso viel Spaß wir Für 2014 sind die Herbststerunsere Gäste. Immer wieder ne als Event bereits fest einsind wir gefragt worden, ob wir geplant. „Im Husarenquartier

so Herbert Brockel und Stefan Conrad, der mit seinem großen Engagement und der Bereit-

Herbststerne zu einer Reihe ma- und im Autohaus Conrad freuen stellung des Audi-Salons den chen wollen.“ wir uns schon auf den Beginn „Herbssterne“-Event 2013 erst So soll es nun auch kommen. einer wunderbaren Tradition“, möglich gemacht hat.

7

HUSARENQUARTIER 1. und 2. Weihnachtstag Am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag verwöhnen wir Sie mittags & abends mit zwei Menüs zur Auswahl. Entscheiden Sie selbst wie viele Gänge Sie probieren möchten. Menü Klassik Gruß aus der Küche *** Tafelspitzsülze mit Senfmayonnaise an Rettich und Feldsalat 15,- € *** Cremesuppe von Petersilienwurzel 12,- € *** Filet vom Black Angus „Wellington „ im Blätterteig mit Pilzfüllung , Sauce Bearnaise und Karottengemüse 34,- € *** Schokoladencremebrûlée mit Mandarinensorbet 12,- € Menü komplett 69,- € Menü ohne Vorspeise 49,- € Menü Modern: Gruß aus der Küche *** Bouillabaisse Gelee/Mousse/gebeizter Fisch/Rote-Bete/Fenchel/Rouille 21,- € *** Seeteufel/salzige Zitrone/Kerbelwurzel 24,- € als Hauptgericht 38,- € *** Beeftea/Praline 16,- € *** Kalbsröllchen gefüllt/Bries/Hummer/ Pulpo/Sesam 39,- ¤ *** Christstollen 14,- € Menü komplett 94,- € Menü ohne Vorspeise 78,- € Selbstverständlich haben wir auch an unsere liebsten Gäste gedacht, wir halten Nudeln, Schnitzel, Pommes , Currywurst und gemischtes Eis gerne für unsere Kleinsten bereit. Änderungen der Angebote können möglich sein.

8

31.12.2013 Silvester

Feiern Sie Ihren Jahresausklang im Restaurant Herbert Brockel. Geniessen Sie in diesem Jahr ein 6 gängiges Menü zum Preis von 154,- € inklusive Aperitif. Menü zum Jahreswechsel im Husarenquartier – Beginn: 19 Uhr Kalbskopf / Gänseblumen / Eigelbespuma *** Jakobsmuschel / Erbse / Vanille *** Entenstopfleber / Birne / Belper Knolle *** Hummer / Gurke / Koriander / Kokos *** Weiße Bohnensuppe / Sot Ly Laisse *** Skrei / Blumenkohl *** Onglet vom US Beef / Backe / Aubergine / Ketchup / Curry *** Amanatsu / Matcha / Sesam

01.01. 2014 Neujahr

Kulinarischer Winterschlussverkauf im Husarenquartier

Die Husaren gehen in Kreativpause und wollen Sie vorher nochmals mit opulenten Hochgenüssen verzaubern. Wir bieten Ihnen ein 4-Gang Überraschungsmenü inklusive Hausaperitif, Mineralwasser, Weinbegleitung und Kaffeespezialitäten. Beginn ab 18:00 Uhr Menü-Preis: 89,- € inkl. Getränke ***

Weinprobe bei Meroh: 3 Länder, 3 Winzer, 1 Sternekoch „Weintasting im Advent“ nannte sich das besondere Ereignis, zu dem Meroh Vino am Vorabend des zweiten Advents geladen hatte. Den Kunden präsentierte sich eine besondere Form des langen Samstags: sieben Stunden lang standen 50 exquisite Weine zur Verkostung an, drei Winzer waren sogar eigens angereist, um ihre Gewächse persönlich vorzustellen. Das Ehepaar Becker-Landgraf aus Rheinhessen, Marie Borie aus Südfrankreich und Alois Lageder aus Südtirol präsentierten ihre Weingüter und schenkten ihre beliebtesten Weine aus. Und weil Wein eine besondere Verbindung mit gutem Essen eingeht, ließ sich auch Herbert Brockel nicht

lange bitten: sieben verschiedene Köstlichkeiten fuhr er zur Begleitung auf: von Gänsekeule über Scampi und Waldpilzrisotto bis hin zu „Pflaume verkehrt“. Zu jeder Portion gab es entsprechende Weintipps, so dass die Besucher gleich die perfekte Amalgamierung zu schmecken bekamen. Der Frechener Getränkespezialist hat sich seit geraumer Zeit einen Ruf für sein Weinsortiment erworben. Christine Balais, eine der bekanntesten Sommelières, leitet den Weintreff, bei dem sie zu aktuellen Weinthemen informiert und ausgesuchte Weine dazu verkostet. Neben einem umfangreichen Sortiment an Getränken bietet Meroh Feinkost, Öle, Tees und Tabakwaren.

9

Trüffel leben, interzeit ist Trüffelzeit. Seit einigen Wochen kommen die begehrten Schlauchpilze wieder auf den Markt. Bis März dauert die Saison, in der Trüffelsucher in Wald und Wiesen ausschwärmen, um die schwarzen oder weißen Diamanten aus der Erde zu bergen. Profis nehmen sich einen Hund mit oder achten auf eine bestimmte Fliegenart, die ihre Eier auf dem nackten Boden ablegt. Mittlerweile kann man Trüffeln sogar erfolgreich in Trüffelhainen züchten. Da wundert es nicht, dass viele ihr Glück versuchen, denn auf den Marchés Gras in Périgueux oder Bergerac bringen die Kostbarkeiten je nach Jahr oft vierstellige Beträge pro Kilo ein. Die weiße Alba-Trüffel aus Italien ist sogar noch teurer: manche Exemplare erzielen Kilopreise bis zu 15.000 Euro. Vor allem Köche haben nun allen Grund zur Freude, denn Trüffeln verleihen einem Gericht vor allem frisch geerntet ihr unvergleichliches Aroma. Fleisch, Saucen und Omeletts werden gern mit Trüffeln verfeinert, aber auch ungewöhnliche Produkte wie Trüffeleis oder getrüffelter Apéritif finden ihren Absatz unter Genießern. Der Geschmack von Trüffeln ist charakteristisch, wenn auch nicht immer leicht zu beschreiben. Von Holz, Erd- und Pfefferaromen über Kakao bis hin zu Erdbeere reichen die Duftbestandteile, die Gourmets identifiziert haben. Dass die Trüffel so intensiv schmeckt, verdankt sie ihrer Evolution. Trüffeln leben in Symbiose mit verschiedenen Pflanzen und wachsen mit deren Wurzelgeflecht 10

zusammen. Da sie nicht mehr oberirdisch austreiben, müssen sie ihre Sporen anders verbreiten: über das Gefressenwerden. Der Trüffelgeruch zieht Wildschweine sogar dann noch an, wenn der Pilz in einem halben Meter Tiefe liegt. Trüffel schmecken also um sich zu vermehren – und sie leben um zu schmecken. Die besten Trüffeln wachsen in kalkhaltigem, trockenem und warmem Boden, der regelmäßig beregnet und besonnt wird. Diese Verhältnisse herrschen insbesondere in einem breiten Streifen, der sich quer durch Südfrankreich und bis in die italienische Poebene zieht. Vor hundert Jahren wurden in Frankreich weit über tausend Tonnen pro Jahr geerntet; im Périgord fehlte die Trüffel auch in bäuerlichen Haushalten nicht. Heute ist die Ausbeute auf 50 Tonnen zurückgegangen. Noch rarer macht sich die weiße Trüffel, die vor allem im Piemont, gelegentlich auch östlich davon anzutreffen ist. Trüffel verleihen auch einfachen Gerichten einen ganz besonderen Genuss. Herbert Brockel bedient sich natürlich auch gerne der Trüffeln: sie eignen sich dazu, auch einfache Gerichte zu veredeln und zu etwas Besonderem zu machen. Reis oder Eier lassen sich schon durch gemeinsame Lagerung mit einer Trüffel aromatisieren. Dies führt dann beispielsweise zu überaus raffinierten Risottos. Die intensiv riechende, aber empfindliche

um zu schmecken weiße Trüffel wird gerne am Schluss über ein Gericht gehobelt, die schwarze Trüffel dagegen behält auch beim Garen alle Aromen und eignet sich gut für Saucen und Fleischgerichte. Im Husarenquartier stehen immer wieder Gerichte auf der Karte, die mit frisch eingetroffenen Trüffeln verfeinert werden. Dazu gehören pochiertes Ei mit Rahmspinat, Kalbstafelspitz oder hausgemachte Pasta, die wir in der Küche „Pasta ohne Wenn und Aber“ nennen, weil sie mit Trüffel als einziger Zutat erst richtig zur Geltung kommt. Im Bistro sind die mit Trüffeln aromatisierten Pommes ein Dauerbrenner.

11

HUSARENQUARTIER heute Mittag: ____________

Rehragout mit Spätzle und Preiselbeeren € 12,50

Dem Alltag entfliehen..... Eine Mittagspause im Restaurant des Husarenquartiers – ist das nicht ein wenig übertrieben? Ganz und gar nicht! Zwischen 9,90 € und 12,50 € gibt es jetzt schon seit einiger Zeit einen täglich wechselnden Mittagstisch mit frischen Produkten aus der Region. Wer auch im Alltag den Sinn für Genuss nicht verlieren möchte, ist im Restaurant des Husarenquartiers richtig. Neben dem Mittagstisch gibt es auch eine kleine Karte mit ausgesuchten Lunch-Gerichten, auf der jeder fündig wird. Neben gastronomischen Evergreens wie Kalbsschnitzel mit Bratkartoffeln locken beispielsweise Welsfilet, Nudeln mit Waldpilzen oder Rinderfilet mit Kürbisgemüse und Kartoffelpüree. Gerne kann man sich auch für das täglich angebotene Drei- oder Viergang-Überrachungsmenü entscheiden. Küchenchef Herbert Brockel ist von seiner Idee überzeugt: „Wir sehen, dass es bei aller Hektik viele Leute gibt, die sich den Moment für ein gutes Mittagessen ganz bewusst nehmen. Dies kann ein Geschäftsessen sein oder die ganz normale Mittagspause. Wichtig ist mir, dass dabei immer frische Produkte aus der Region verarbeitet werden. Das sehen und schmecken unsere Gäste. Und dafür wurden wir auch von Michelin mit BiB-Gourmand ausgezeichnet. Diese Auszeichnung steht für frische und preiswerte Gerichte aus der Region.“ Am Abend dann bietet das Husarenquartier-Restaurant wie gewohnt Sterneküche und Haute Cuisine der Extraklasse. Ob à la Carte oder die speziellen Menükreationen von Herbert Brockel und seinem Team. Ein Abend im Husarenquartier ist immer ein ganz besonderes kulinarisches Erlebnis.

12

HUSARENQUARTIER

Herbert Brockel‘s Currywurst & Co. Jetzt täglich im Husarenquartier-Bistro. Die legendäre Currywurst vom Feinsten mit frischen, hausgemachte Saucen, die leckeren, knusprigen Pommes und die Pommes mit aromatisierten Trüffeln und Parmesan werden seit neuestem täglich im Husarenquartier-Bistro angeboten. „Die Fangemeinde unserer Currywurst und unseren Pommes wird immer größer. Also haben wir uns entschlossen, die Currywurst jetzt täglich anzubieten“, so Herbert Brockel. Daneben gibt’s natürlich noch andere Leckereien für den kleinen Hunger und für die, die es mal ganz eilig haben. Jeden 1. Freitag zum Moonlight-Shooping und jeden 1. Samstag im Monat gibt es auch weiterhin unsere beliebte Champagner-Bar im Bistro. Denn was gibt’s schöneres, als bei einem Gläschen Champagner von Nicolas Feuillatte oder bei einem schönen Glas Wein die Woche ausklingen zu lassen und dabei die Leckereien des Husarenquartier-Bistros zu genießen.

m o d e - e xc l u s i v - e r f t s t a d t . d e · B o n n e r St r a ß e 6 · 5 0 3 7 4 E r f t s t a d t · Te l e f o n 0 2 2 3 5 / 7 6 5 5 2 13

Netzwerken: immer eine Party wert „Netzwerk-Party“ heißt das neue Format, das im Husarenquartier im nächsten Jahr Einzug hält. Weil Empfehlungen von unseren Gästen und Geschäftspartnern immer noch das beste Marketing sind, richtet sich die Veranstaltung an alle, die ihr persönliches oder berufliches Netzwerk ausbauen möchten. Zwanglos zusammentreffen, genießen und sich miteinander unterhalten: das ist schließlich die schönste Art, Kunden und Kontakte zu gewinnen. „Wir wollen es den Gästen so angenehm wie möglich machen, miteinander ins Gespräch zu kommen“, erklärt Herbert Brockel das Konzept. „Deswegen wollen wir eine freundliche und lockere Atmosphäre schaffen, die tatsächlich Züge einer Party tragen darf. Schließlich geht es ja ums unkomplizierte Kennenlernen.“ Zugleich solle der fachliche Austausch erleichtert werden. Damit

auch im Smalltalk weniger geübte Menschen einen angemessenen Aufhänger für Gespräche finden, bietet das Husarenquartier interessierten Geschäftspartnern die Möglichkeit, einen Impulsvortrag zu halten. Nach der Unternehmenspräsentation stellt ein renommiertes Weingut den Wein des Abends vor. So haben die Teilnehmer nicht nur die Wahl, ob sie lieber über Geschäft oder Genuss plaudern möchten. Sie können den Wein auch gleich zu Fingerfood und Bistro-Klassikern verkosten. Im Beitrag von 25 Euro für den ganzen Abend sind die Getränke bereits enthalten. „Das Einzige, worauf meine Gäste dann noch achten müssen ist, dass sie genug Visitenkarten dabei haben“, schmunzelt der Küchenchef.

Ein Balkon von BMS – ein Stück mehr Lebensqualität! An einem warmen Sommerabend mit guten Freunden ein leckeres Essen mit einem Gläschen Wein genießen und den Tag ausklingen lassen. Ein kleines Blumen- und Gemüsebeet über den Dächern der Stadt. Ein Balkon lässt sich vielfältig nutzen und ist immer ein Stück mehr an Lebensqualität. Durch unsere Balkone lässt sich dieser Traum auch nachträglich verwirklichen: im Mauerwerk verankerte oder freistehende Systeme lassen sich an verschiedensten Bestandsbauten errichten. Zahlreiche inspirierende Balkon-Projekte finden Sie in unserem Showroom auf

www.bms-balkonbau.de

BMS BALKONBAU GMBH Schweißfachbetrieb nach DIN EN 1090-1 Antweiler Höll 1 53902 Bad Münstereifel

14

Tel: 02253 – 5 42 26 33 Fax 02253 – 5 42 26 34 [email protected] bms-balkonbau.de www. bms-balkonbau.de

Auf das Fingerspitzengefühl kommt es an innConsult, Spezialist für Personalberatung und Headhunting Wer hat ihn nicht schon gehört, den Stoßseufzer: „Es ist so schwer, gutes Personal zu finden.“ Tatsächlich stehen viele Unternehmen vor einer sehr anspruchsvollen Aufgabe, wenn es gilt, eine Stelle mit dem

idealen Mitarbeiter zu besetzen. Denn neben formaler Qualifikation muss der

Kandidat auch Persönlichkeit und die richtige Einstellung mitbringen. Je spezieller und anspruchsvoller die Aufgabe, desto schwieriger wird es, überhaupt geeignete Bewerber zu finden. Hier kommt innConsult ins Spiel. „Die Auswahl von Personal ist ein sehr sensibler Bereich“, sagt Eva Maria von der Stein, Inhaberin des Kölner Unternehmens. „Hier kommt es besonders auf Fingerspitzengefühl, Erfahrung und Wissen über die Abläufe in den Unternehmen an.“ Die Diplom-Ökonomin hat sich auf Personalberatung und Headhunting im Finanz- und Rechnungswesen, Controlling, Personalwesen und Vertrieb spezialisiert. Besondere Fach- oder Branchenkompetenzen sind für Personalberater unverzicht-

E l e g a n z

i n

bar. „Natürlich verfügen wir über ausgeprägte Menschenkenntnis und profundes Management-Wissen“, so von der Stein, „aber erst unser tiefes Verständnis für die kaufmännischen Bereiche versetzt uns in die Lage, auch für sehr spezielle Profile eine Auswahl von Top-Kandidaten zu präsentieren.“ innConsult deckt das komplette Prozessspektrum ab: von der Suche über Identifizierung und Direktansprache bis hin zur konkreten Vermittlung kaufmännischer Fach- und Führungskräfte. Ausgleich vom Tagesgeschäft findet Eva Maria von der Stein in den schönen Künsten, der Literatur und inspirierenden Reisen. Sie praktiziert klassischen Gesang und interessiert sich sehr für kulinarische Genüsse. Da ist es kein Wunder, dass sie im Husarenquartier Stammgast ist…

P a r k e t t

TEN EIKELDER BODENBELÄGE GMBH PARKETT · BODENBELÄGE

SEVERINSTRASSE 235-239 · 50676 KÖLN · FON 0221-234567 · WWW.TEN-EIKELDER-BODENBELaeGE.DE

15

Dinieren und feiern im romantischsten Bahnhof Deutschlands Der Kaiserbahnhof in Brühl hat eine lange Geschichte. Erbaut 1875 im Renaissance-Stil, erhielt er seinen Namen nach zweimaligem Besuch Kaiser Wilhelms. Für diesen wurde seinerzeit eigens eine Prachtstraße angelegt, die den Bahnhof mit dem Schloss Augustusburg im Brühler Zentrum verband, wo der Monarch anlässlich von militärischen Inspektionen residierte. In beiden Weltkriegen spielte der Bahnhof eine wichtige Rolle bei Truppenbeförderungen, später dann vor allem beim Kohletransport aus dem nahe gelegenen Braunkohleabbau. Mit dessen Niedergang fiel er in jahrelangen Dornröschenschlaf. Die herrschaftliche Anlage, die nie zerstört wurde, glänzt heute mit gastronomischen Highlights. Stolz führt Geschäftsführer Roger Schönau durch die Räume. Diese wurden einfühlsam renoviert und stilvoll eingerichtet, um den historischen Charme zu erhalten. Gusseiserne Säulen, Stuck und hohe Fenster beeindrucken schon auf

Franz Busbach Str. 3 a 50374 Erftstadt Lechenich tel.: 02235 - 43 04 05 fax: 02235 - 43 02 74 mobil: 0170 - 200 64 00 16

den ersten Blick. „Unser Restaurant ist das kulinarische Flaggschiff ”, erklärt Schönau, „hierhin kommen Gäste, die edle und zugleich zeitgemäße Küche auf höchstem Niveau zu schätzen wissen.“ Küchenchef Rudolf Thewes steht für diese Richtung, die urbanes und genussfreudiges Publikum anzieht. Besonders köstlich sind die von Rudolf Thewes angebotenen Steaks. Neben direkt importiertem US-Beef bietet er auch T-Bone Steak vom Jungochsenfleisch aus der Toskana an. Chianina heißt die Rindfleischrasse und ist die älteste der Welt. Das Fleisch bezieht er direkt vom Lizenzschlachthof. Aber auch mit Scholle oder Salzwiesenlamm weiß der erfahrene Chef de Cuisine zu punkten. Daneben versorgt Thewes die nebenan eingerichtete Brasserie mit rustikalen Klassikern und den außergewöhnlich schönen

Biergarten mit hausgemachten Frikadellen. Seine Weih- Weil im Kaiserbahnhof nicht nur diniert, sondern auch nachtsgans ist in Brühl und Umgebung ein Renner und fehlt getagt und gefeiert wird, hat Roger Schönau eigens ein auf kaum einem Festmenü. In den Genuss sternewürdiger Event-Management aufgebaut. Betriebsleiter Alexander

Küche kommt aber auch so manche Hochzeitsgesellschaft, die im Gewölbekeller der Trauung beiwohnt und anschließend auf der Bel Etage die Aussicht auf den historischen Park genießt. Denn der Kaiserbahnhof ist ein sehr begehrter Ort zum Heiraten: wie ein verwunschenes Schloss steht er inmitten uralten Baumbestands. Der Blick vom Belvedere auf der oberen Turmterrasse ist hinreißend.

Zimmermann und Eventmanagerin Carolin Selig sorgen dafür, dass Service, Ambiente und Ausstattung bei jedem Treffen zu einem Erlebnis werden. „Und wer abends noch ein wenig beim Kölsch beisammensitzen möchte, kann danach ganz praktisch mit der Bahn nach Hause fahren“, lacht Schönau, „schließlich halten am Kaiserbahnhof ja auch Züge.

17

Mit Kompetenz und umfassender Beratung für beste Lösungen

Unsere Leistungen • Steuerberatung − Jahresabschlüsse für Einzelunternehmen bis Kapitalgesellschaften − Betriebliche und private Steuererklärungen − Beratung bei Finanzierungs- und Bankgesprächen − Existenzgründungsberatung − Beratung bezüglich Erbschafts- und Schenkungssteuer • Steuergestaltung − Berechnung steuerlicher Gestaltungsvarianten − Betriebswirtschaftliche Transparenz zu Geschäftsverläufen − Aktiv vorausschauende Beratung für Unternehmen und Privatleute • Schwerpunktberatung B  ei allen Finanzierungsfragen und steuerlichen Aspekten zur Anschaffung einer Photovoltaikanlage zur Eigennutzung mit Energiekonzept sowie steuerliche Bahandlung bei Ferienhäusern und Ferienwohnungen. Unser Anspruch Mit fundierten Konzepten und zukunftsorientierten Lösungen Ihren langfristigen Erfolg zu sichern.

Steuerberater Klaus Michael Schmitt An der Vogelrute 2 50374 Erftstadt-Lechenich Tel. 02235 / 95 51 30 Fax 02235 / 95 51 399 E-Mail: [email protected] www.kmschmitt-stb.de

HUSARENQUARTIER Rezept-Tipp zu den Festtagen Herbert Brockel‘s ganz persönlicher Rezept-Tipp zur klassischen Weihnachtsgans Gerne möchte ich Ihnen mein ganz persönliches Rezept zur Zubereitung der klassischen Weihnachtsgans, so wie ich sie liebe und aus Kindertagen kenne, präsentieren. Die Zutaten für die Füllung der Gans: − 1 Orange − 1 Apfel − 1 ganze Zwiebel

− 1 Sträußchen Petersilie − 1 Sträußchen Beifuß − 1 Teelöffel Curry

Die Zubereitung: Gans • Die Gans von innen und außen mit Salz und Pfeffer würzen. Den Backofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. • Die Zutaten mit der Schale, außer der Zwiebel, grob würfeln und als Füllung in die Gans geben. • Einen Bräter mit etwa einem Fingerbreit Wasser (ca. 1 Liter) füllen. Die Gans hineinlegen und zunächst im Backofen auf einer Keule 20 Minuten garen lassen, dann umdrehen und auf der anderen Keule ebenfalls 20 Minuten garen lassen. Dann die Gans mit der Brust nach oben in den Bräter legen und ab dann alle 15 Minuten mit dem Bratenfond übergießen. • Die Gans dann für ca. zwei bis zweieinhalb Stunden im Backofen bei 220 Grad garen lassen. • Sobald die Keulen weich sind, ( mit dem Finger testen ) ist die Gans fertig. • Die Füllung fällt beim Schneiden raus und wird nicht verwendet.

HUSARENQUARTIER ... Fortsetzung

Herbert Brockel‘s ganz persönlicher Rezept-Tipp zur klassischen Weihnachtsgans

Sauce • Den Restfond aus dem Bräter zum Saucenansatz nutzen. • Sellerie, Möhren und Zwiebel würfeln, anbraten und mit dem Fond und etwas Rotwein ablöschen. Weiter köcheln lassen und reduzieren bis sie leicht sämig ist. • Dann durch ein feines Sieb passieren. Rotkohl • Der Kohl muss schon am Vortag mariniert werden. Dazu den Kohl in Streifen schneiden, mit Zucker, Salz, Äpfeln, Preiselbeeren und Essig vermischen und etwas Wasser zugeben. • Zwiebel würfeln, Fett zerlassen, Zwiebel darin farblos anschwitzen, den marinierten Kohl in Streifen geschnitten hinzugeben, umrühren und kurze Zeit erhitzen. • Dann 6 Nelken und 2 Lobeerblätter dazugeben. • Jetzt mit Deckel auf dem Topf und bei schwacher Hitze etwa eine Dreiviertelstunde lang gar dünsten lassen und dabei mehrmals umrühren. • Nach dem Garen den Deckel abnehmen und den Rotkohl mit Kartoffelmehl leicht abbinden. Kartoffelklöße • Die Kartoffeln (500g) reiben und die Masse ausbreiten und erkalten lassen. • Zwei Eier verquirlen. • 40g Mehl und 25g Grieß über die Kartoffelmasse streuen, salzen, mit Muskatnuss würzen, die verquirlten Eier dazugießen und alles zu einem Teig vermengen. • Aus dem Teig auf bemehlter Fläche eine Rolle formen, diese in Stücke von der gewünschte Größe teilen. • In jedes Teigstück vorher geröstete Semmelbröckchen stecken und mit bemehlten Händen zu Klößen drehen. • Klöße in kochendes Salzwasser geben und und ca. 15 Minuten garen. • Nach dem Anrichten die Klöße mit etwas zerlaufener Butter bestreichen. Als weitere Beilagen passen Maronen und Bratäpfel hervorragend zur Weihnachtsgans, Rotkohl und Klößen. • Dazu geschälte Maronen (500g) mit einem Kreuzschnitt einschneiden und für etwa fünf Minuten im Backofen backen. • Danach etwas Wasser mit karamellisierten (2 Esslöffel Zucker) Zucker aufgießen. Die geschälten Maronen mitkochen und etwa 20 Minuten lang einreduzieren lassen. • Für die Bratäpfel werden 4 kleine Äpfel mit einem Ausstecher ausgehöhlt, 1 Esslöffel gehobelte Mandeln und 50g Preiselbeeren benötigt. Die ausgehöhlten Äpfel damit füllen und bei 150 Grad 20 Minuten backen. Mit einem schönen Glas kräftigen Rotwein kann Ihr Weihnachtsessen jetzt beginnen. Dazu wünsche ich Ihnen guten Appetit und ein frohes Weihnachtsfest.

„Fortschritt ist die Verwirklichung von Utopien“ 

Oscar Wilde

Unser kompetentes Team hat sich auf den Verkauf und die Vermietung hochwertiger Immobilien spezialsiert. Wir helfen Ihnen gerne bei der Suche nach der für Sie geeigneten Immobilie in den renommiertesten Wohnlagen in Köln und der Kölner Region.

Herzlichst Ihr Herbert Brockel Locare · Agentur für Immobilien e. K.

Impressum Herausgeber: Husarenquartier Restaurant Bistro · Herbert Brockel Schlossstraße 10 · 50374 Erftstadt-Lechenich · Tel 02235-5096 · Fax 02235-691143 [email protected] · www. husarenquartier.de Konzeption, Redaktion, Projektleitung: GTM+K Günther Teusch Marketing+Kommunikation ArtDirektion: Heiner te Reh · www.terehdesign.de Redaktionelle Beiträge: Martin Henseler Fotos Titel und Innenteil: Shape Photography Marc Teusch, Jenny Buchhalter, Fotolia

Petra Wolter Bonner Straße 21, 50374 Erftstadt Stadtwaldgürtel 13, 50935 Köln-Lindenthal Mobil +49 (0)171 330 09 08 Tel. +49 (0)2235 991 12 17 Fax +49 (0)2235 991 12 18 [email protected] www.locare-immobilien.de

Mitglied im 19

... aus Liebe zum Haar

Intercoiffure

C. Richter Friseurteam Intercoiffure Elsa-Brandström-Straße 1a 50374 Erftstadt-Lechenich

Der Salon

T · 0 22 35 - 53 55 F · 0 22 54 - 60 13 048 M · [email protected] www.friseurteam-richter.de

Die Frisur

Öffnungszeiten Di - Fr: 9:00 - 19:00 Uhr Sa: 8:00 - 16:00 Uhr

Das Team

View more...

Comments

Copyright � 2017 SLIDEX Inc.
SUPPORT SLIDEX