Kantonsgeologenkonferenz Conférence des géologues cantonaux

January 14, 2018 | Author: Achim Kruse | Category: N/A
Share Embed


Short Description

Download Kantonsgeologenkonferenz Conférence des géologues cantonaux...

Description

armasuisse Bundesamt für Landestopografie swisstopo Landesgeologie

Kantonsgeologenkonferenz Conférence des géologues cantonaux Aigle, 27. Mai 2011

Herzlich Willkommen! Soyez les bienvenus!

armasuisse Bundesamt für Landestopografie swisstopo Landesgeologie

Kantonsgeologenkonferenz Conférence des géologues cantonaux Aigle, 27. Mai 2011

Begrüssung – Eröffnung

Conseiller d’Etat François Marthaler DINF Département des infrastructures, Vaud

armasuisse Bundesamt für Landestopografie swisstopo Landesgeologie

Ziel der Kantonsgeologenkonferenz Förderung des Informationsaustausches - unter den Kantonen - zwischen den Kantonen und dem Bund - mit Verbänden und Arbeitsgruppen

De la Carte Géologique au Référentiel Géologique de la France

à bâtir ensemble un système d’information qui permettra de répondre aux besoins de l'ensemble des acteurs publics et privés de l'aménagement du territoire

à un grand chantier qui requiert de nouveaux moyens et de nouveaux partenaires

Office fédéral de topographie swisstopo Service géologique national

Conférence des géologues cantonaux, Aigle, 27. Mai 2011

4

Programm (Vormittag) 09:30 Ordentliche Sitzung

1. Begrüssung / Eröffnung 2. Protokoll der letzten Konferenz 3. Mitteilungen & Infos 11:00 – 11:20 Pause

4. Bohrprofile im Internet und Qualitätsanforderungen an Erdwärmesonden 5. Informationen der Kantone 6. Varia 7. Datum der nächsten Konferenz 12:30 Ende der ordentlichen Sitzung Office fédéral de topographie swisstopo Service géologique national

Conférence des géologues cantonaux, Aigle, 27. Mai 2011

5

Programm (Nachmittag) 12:30 – 14:15 Mittagessen im Maison de la Dîme 14:20 Abfahrt mit Bus vor Maison de la Dîme 14:30 – 16:30 Geologische Exkursion Prof. M. Jaboyedoff, IGAR (Université de Lausanne), Gregory Grosjean (BEG, Bureau d'Etudes Géologiques SA), David Giorgis, VD

· Histoire des risques géologiques dans la vallée des Ormonts Chutes de blocs, glissements de terrain, laves torrentielles et influence des facteurs géologiques · Déplacement en bus jusqu'aux Diablerets avec notamment la visite de la galerie drainante du glissement de la Frasse et la visite du glissement de Pont Bourquin 16:45 Ankunft Aigle Bahnhof Ende der Veranstaltung, Transfermöglichkeit zum Schloss d’Aigle

Office fédéral de topographie swisstopo Service géologique national

Conférence des géologues cantonaux, Aigle, 27. Mai 2011

6

Protokoll der letzten Konferenz • Kantonsgeologenkonferenz vom 5. März 2010 im MythenForum, Schwyz • Kommentare, Korrekturen etc.

Office fédéral de topographie swisstopo Service géologique national

Conférence des géologues cantonaux, Aigle, 27. Mai 2011

7

armasuisse Bundesamt für Landestopografie swisstopo Landesgeologie

Mitteilungen swisstopo / Landesgeologie Conférence des géologues cantonaux Aigle, 27. Mai 2011 Nils Oesterling, Paul Bossart, Andreas Möri

Leiter swisstopo Landesgeologie Olivier Lateltin, Dr en sciences naturelles (1959) •

1996: Secrétaire exécutif de la Plateforme nationale Dangers Naturels (Planat).



2001: Chef de section des risques géologiques et chef de la Centrale de coordination de la mitigation des séismes de la Confédération dans l’OFEG .



2006 jusqu’en mai 2011: Directeur de la Fondation de prévention des établissements cantonaux d’assurance des bâtiments. Office fédéral de topographie swisstopo Service géologique national

Conférence des géologues cantonaux, Aigle, 27. Mai 2011

9

Interdepartemanetale Arbeitsgruppe Geologie (IDA-Geologie) • Sitzung zur Reaktivierung der IDA-Geologie vom 10. Februar 2011 • mit ASTRA, BAV, BFE, ENSI, BAFU, ARE, SBB und armasuisse • Ziele/Aufgaben/Themen Ziel ist es, das Gremium IDA-Geologie Ende 2011 zu gründen

Office fédéral de topographie swisstopo Service géologique national

Conférence des géologues cantonaux, Aigle, 27. Mai 2011

10

armasuisse Bundesamt für Landestopografie swisstopo Landesgeologie

Seit 31.3.2011:

Version DE online

Zusammenarbeit: CHGEOL, LG, SCNAT, SGTK, SGPK

www.geologieportal.ch

Juni-Juli 2011:

Version FR online

Bis Ende 2011:

Konzeption Betrieb,

Mai 2011 (bis 24.5.) www.portailgeologique.ch Mean: 64

www.portalegeologica.ch Ausbau etc. www.geologyportal.ch

Datenmodell Geologie

Stefan Strasky Ziele • harmonisierte Struktur für geologische Daten • schweizweite GIS-Analysen ermöglichen Stand der Arbeiten • fachlicher Teil abgeschlossen Weiteres Vorgehen • technische Anpassungen an das Basismodell des Bundes • Veröffentlichung im Herbst 2011

Office fédéral de topographie swisstopo Service géologique national

Conférence des géologues cantonaux, Aigle, 27. Mai 2011

12

Bohrdaten

Beat Niederberger

Stand Ziele • Bohrdatenaustausch in der Schweiz • Projekt InfoGeol2 gestartet • Lösung für die Geol. Infostelle LGI • Pilot-Datenbank vorziehen

Office fédéral de topographie swisstopo Service géologique national

Conférence des géologues cantonaux, Aigle, 27. Mai 2011

13

Geologische 3D-Modellierung

Roland Baumberger

Stand per 06/2011

→ Ab 2012 festes Arbeitsgebiet der Landesgeologie § Produktionsstart: 1.1.2012 § Vorbereitungsarbeiten laufen → Fokus → Übersichtsmodelle 1:500’000 → Projekte → Anschl. 1:25’000 (ab ~2017) → Begleitgruppe 3D-Geologie initiiert → Nationaler und internationaler Austausch und Vernetzung → Basis: Konzeptionelles (3D) Datenmodell Office fédéral de topographie swisstopo Service géologique national

Conférence des géologues cantonaux, Aigle, 27. Mai 2011

14

Übersicht geologierelevanter Datensätze Gletscherausdehnung (LGM)

Milan Beres

Ziele • • • • •

Übersicht über alle in der Schweiz verfügbaren geologierelevanten Daten (Buch) Erster Entwurf Ende 2011 Breites Publikum sensibilisieren Geologie-Szene vernetzen Beitrag zum Geologie-Portal bilden

Stand der Arbeit • • • Layout: ca. 50 Themen (2 Seiten pro Thema), Klartext, Bilder, Referenzen Themenbereiche: Geologie, Geophysik, Geotechnik, Geodäsie, Bergabbau, Felshöhe, Naturgefahren, Grundwasser, LGM, Geotope, Schauhöhlen, ... Office fédéral de topographie swisstopo Service géologique national



Freigabe Realisierung: 22.03.11 Layout, Themenliste überarbeitet ca. 60% der Datensätze bereits dargestellt 1. Workshop durchgeführt

Weiteres Vorgehen • • •

Team weiter aufbauen (extern) Mehr Workshops organisieren Datensätze, Texte und Bilder einholen

Conférence des géologues cantonaux, Aigle, 27. Mai 2011

15

Aktivitäten LGI 2010 • AlpTransit: Bohrkerne und Belege im Bohrkernlager Hochdorf (Amsteg, Erstfeld, Sedrun, Bodio). • Informationsspeicherung weiterhin mit Mikrofilm èErsatzanstellung Fotograf. • Rückerfassung der Vollfichen: über 9‘000 Fichen gescannt • Hohes Niveau der Anfragen = grosses Bedürfnis. • Optimierungen beim Internet-Zugang zu den Metadaten InfoGeol http://map.gisgeol.admin.ch • GEMAS Geochemie der Acker- und Graslandböden Europas: neuer geochemischer Atlas in Vorbereitung • Via GeoAlpina: Tektonikarena Sardona

Office fédéral de topographie swisstopo Service géologique national

Conférence des géologues cantonaux, Aigle, 27. Mai 2011

16

Via GeoAlpina zweiter Abschnitt Strecke Weisstannen - Elm - Linthal

www.swisstopo.ch/viageoalpina Office fédéral de topographie swisstopo Service géologique national

Conférence des géologues cantonaux, Aigle, 27. Mai 2011

17

armasuisse Bundesamt für Landestopografie swisstopo Landesgeologie

Mont Terri Forschungsprojekt • Aufgaben swisstopo: - Fachkundige, neutrale und transparente Leitung des Forschungsprojektes - Betreibt das Felslabor Mont Terri. Optimale Bedingungen für Forschungspartner. Sicherheit hat Priorität. - swisstopo führt auch Experimente durch.

Mont Terri Besucherzentrum • Aufgaben swisstopo: - Neutrale sachliche Information über die Forschung im Opalinuston. Keine Propaganda.

armasuisse Bundesamt für Landestopografie swisstopo Landesgeologie

38 laufende Experimente

Mont Terri Forschungsprojekt

armasuisse Bundesamt für Landestopografie swisstopo Landesgeologie

Erweiterung Labor 2011

armasuisse Bundesamt für Landestopografie swisstopo Landesgeologie

Mont Terri Forschungsprojekt

Neue Experimente swisstopo: • Faziesanalyse sandige Fazies Opalinuston • Visualisierung des Porenraumes (Mikro-Nanometer)

Mont Terri Forschungsprojekt

Office fédéral de topographie swisstopo Service géologique national

Conférence des géologues cantonaux, Aigle, 27. Mai 2011

22

armasuisse Bundesamt für Landestopografie swisstopo Landesgeologie

armasuisse Bundesamt für Landestopografie swisstopo Landesgeologie

Mont Terri Besucherzentrum Pavillon: Ausstellung und Präsentationsräume

armasuisse Bundesamt für Landestopografie swisstopo Landesgeologie

Mont Terri Besucherzentrum: Bau

armasuisse Bundesamt für Landestopografie swisstopo Landesgeologie

Besucherzentrum: Themen Ausstellung Themen / thèmes 1. 2. 3. 4. 5.

Geologie Radioaktivität Foschung im Mont Terri Tiefenlager (Konzept der Schweiz) Sachplanverfahren

1. 2. 3. 4. 5.

Géologie Radioactivité La recherche au Mont Terri Le stockage profond (le concept suisse) Plan sectoriel

Geologische Landesaufnahme – laufende Arbeiten § GA25: neue Blätter in Bearbeitung: § 2011/2012: Sion, Aarau, Urseren, Muotathal § In Bearbeitung für 2012: Château-d‘Oex, Ricken, Schöftland § Erläuterungen:

2011: Schächental, Ste-Croix, Murgenthal, Albulapass, Lyss 2012: Zürich, Büren a.A., Eggiwil

§ Spezialkarte Helvetikum 1:100’000 à Herbst 2011 § Beiträge Geotechnik (SGTK): No. 96: La minéralogie de l‘uranium dans le massif des Aiguilles Rouges No. 97: Kieselkalke der Schweiz: Charakterisierung eines Rohstoffs § Beitrag Geophysik (SGPK): No. 44: Seismic Atlas of the Swiss Molasse Basin à 2012 Office fédéral de topographie swisstopo Service géologique national

Conférence des géologues cantonaux, Aigle, 27. Mai 2011

27

Stand Geologischer Atlas GA25

Office fédéral de topographie swisstopo Service géologique national

Conférence des géologues cantonaux, Aigle, 27. Mai 2011

28

map.geo.admin.ch

Office fédéral de topographie swisstopo Service géologique national

Conférence des géologues cantonaux, Aigle, 27. Mai 2011

29

Revision Client swisstopo (ab 30.5.2011 auf www.swisstopo.ch)

Office fédéral de topographie swisstopo Service géologique national

Conférence des géologues cantonaux, Aigle, 27. Mai 2011

30

GeoCover – Stand Pauline Baland • Seit 2009 arbeiten wir mit grosser Unterstützung der Kantone, des BAFU und des ASTRA am Vektordatensatz GeoCover § 120 von insgesamt 220 Datensätzen sind bereits im Verkauf mit dem Ziel, bis Ende 2012 einen vollständigen Datensatz Geologie im Blattschnitt 1:25’000 über die gesamte Schweiz anbieten zu können. § Z.Z. werden Inhalte für die ausstehenden Kompilationen zusammengetragen und reingezeichnet/digitalisiert (Feldkartierungen, Auswertungen von Orthofotos und DTM, beschaffen und integrieren von unpubl. Originalen und Spezialkarten) à Unterstützung durch Kantone! § Parallel dazu: Fertigstellen GA25 (Papier und Vektorformat, noch ca. 20 Jahre) à schrittweise Ablösung der Kompilationen in GeoCover. § GeoCover = Blattschnitt GA25 à Harmonisierung der Legenden à Mitarbeit Schweizerisches Komitee für Stratigraphie. Office fédéral de topographie swisstopo Service géologique national

Conférence des géologues cantonaux, Aigle, 27. Mai 2011

31

HARMOS – Harmonisierung der lithostratigraphischen Einheiten Stefan Strasky Ziele 671 000



Schweizweite Harmonisierung der lithostratigraphischen Einheiten in den geologischen

219 000

018 Hochdorf (1945)

089 Zug (1990)

Kartenlegenden •

Blattübergreifende GIS-Analysen



Veröffentlichung der lithostratigraphischen Einheiten der Schweiz via aktualisiertes „Lithostratigraphisches Lexikon

116 Rigi (2006)

028 Luzern (1955)

Office fédéral de topographie swisstopo Service géologique national

der Schweiz“ in Internet (www.stratigraphie.ch)

Conférence des géologues cantonaux, Aigle, 27. Mai 2011

32

Harmos – Weiteres Vorgehen • Erarbeitung von Standardlegenden in 9 Teilgebieten zusammen mit dem Schweizerischen Komitee für Stratigraphie und weiteren Spezialisten: • 2011: Jura, Molasse, Helvetikum • 2012: Penninikum West und Ost, Préalpes • 2013: Ostalpin, Südalpin, Quartär Was kommt danach: • Attributierung der Datensätze nach dem neuen Datenmodell Geologie mit den harmonisierten Legenden (Fokus 2011/2012: Helvetikum, Molasse, Jura) à ev. Mitarbeit durch interessierte Kantone • Danach erst werden die Datensätze auch geometrisch harmonisiert (an den Blatträndern sowie Anpassung an die Standardlegende à z.T. erste Überarbeitung des GA25 Office fédéral de topographie swisstopo Service géologique national

Conférence des géologues cantonaux, Aigle, 27. Mai 2011

33

View more...

Comments

Copyright © 2017 SLIDEX Inc.
SUPPORT SLIDEX